Zum Inhalt springen

Kosten unserer Leistungen

Die Entscheidung in eine Einrichtung zu ziehen oder einen nahestehenden Menschen in eine Einrichtung zu geben, ist für viele unglaublich schwer und mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden. 

Vor allem die damit auftretenden Kosten sind ein grundlegender Entscheidungsfaktor. Mit unserem Kostenrechner bieten wir Ihnen daher gerne höchste Transparenz und Klarheit.

Falls Sie noch offene Fragen haben, ein persönliches Gespräch wünschen oder einfach die Einrichtung besichtigen möchten – zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir freuen uns Ihnen helfen zu können!


Kontakt aufnehmen

Kostenrechner

Wählen Sie nachfolgend die gewünschte Leistung und den entsprechenden Pflegegrad aus. Die Tabelle gibt Aufschluss darüber, wie sich die Kosten zusammensetzen und welchen Eigenanteil Sie zu leisten haben. Ab Pflegegrad 2 erhalten gesetzlich Versicherte außerdem einen Leistungszuschlag – durch Auswahl der Dauer des bisherigen Leistungsbezugs erhalten Sie den Betrag des reduzierten Eigenanteils.

Gesamtkosten pro Tag
Pflegebedingter Aufwand
Gestaltung des Tages
Unterkunft
Verpflegung
Ausbildungsumlage-Zuschlag
Investitionskosten
Gesamtkosten pro Monat
Leistung der Pflegekassen
Eigenanteil
Leistungszuschlag

für gesetzlich Versicherte nach §43c SGB XI
Eigenanteil verringert

Häufig gestellte Fragen

Was ist, wenn ich den Eigenanteil nicht bezahlen kann?

In diesem Fall sollten Sie das zuständige Sozialamt kontaktieren. Dort können Sie die Übernahme der ungedeckten Heimpflegekosten beantragen. Wichtig ist, dass dieser Antrag vor dem Einzug gestellt wird.

Was sind die Voraussetzungen für eine Aufnahme in Ihrer Einrichtung?

Grundsätzlich gilt, dass unsere zukünftigen Bewohner mindestens den Pflegegrad 2 haben bzw. ein Antrag bei der Pflegekasse gestellt wurde. Eine Ausnahme stellt hier nur die Kurzzeitpflege nach §39c SGB V (fehlende Pflegebedürftigkeit) dar.

Des Weiteren gibt es gewisse Erkrankungen bzw. Versorgungsbedarfe, denen wir nicht gerecht werden können. Dazu zählen u.a. schwere psychische Erkrankungen oder Beatmungspflichtigkeit.

Was muss ich tun, wenn ich einen Pflegeplatz suche bzw. wie ist der Ablauf?

Als Erstes sollten Sie uns kontaktieren, um zu erfahren, ob es überhaupt Kapazitäten gibt. Falls ja benötigen wir immer (Ausnahme Service-Wohnen) einen Pflegeüberleitungsbogen mit den Diagnosen und dem aktuellen Medikamentenplan oder/und einen aktuellen Arztbrief der zukünftigen Bewohnerin/des zukünftigen Bewohners. Diese Unterlagen sind zwingend notwendig, um zu entscheiden, ob eine Aufnahme möglich ist. Wir müssen immer individuell prüfen, ob wir die Versorgung auch gewährleisten können. Wenn das Ergebnis hier positiv ausfällt, ist der nächste Schritt das Ausfüllen unserer Aufnahmeunterlagen (einen Teil davon finden Sie Hier) und das Stellen der notwendigen Anträge bei der Pflegekasse und ggf. beim Sozialamt oder anderen zuständigen Kostenträgern.

Wie sind die Zimmer ausgestattet?

Die Zimmer sind mit einem Pflegebett, einem Nachtschrank, einem Tisch mit Stuhl und einem Einbauschrank ausgestattet. Wir bitten darum eigene Möbel und persönliche Dinge mitzubringen, damit sich die Bewohnerinnen und Bewohner schneller einleben können und ein Gefühl von Zuhause entstehen kann.

Unsere Leistungen

Vollstationäre Pflege

Höchste Standards in der langfristig ausgelegten Betreuung und der medizinischen Versorgung unserer Bewohner.

Service-Wohnen

22 Ein- und Zweizimmer Appartements zum selbständigen Wohnen mit Vollverpflegung und umfangreichem Kulturprogramm.

Neuro Phase F

Zweitgrößte Einrichtung in Hessen für Menschen mit neurologisch bedingtem Pflegebedarf mit Fokus auf der Kombination aus Pflege und Therapieangebot.

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

12 Plätze für die befristete Unterbringung als "Probe"-Wohnen oder Urlaubsvertretung für pflegende Angehörige.

Über uns

Die Taunus Residenzen sind ein in zweiter Generation inhabergeführtes Familienunternehmen. 25 Jahre Erfahrung machen uns zu Experten auf dem Gebiet der Pflege.

Besonders wichtig ist für uns ein persönliches Miteinander zwischen Bewohnern und Mitarbeitern aller Bereiche – denn unser Anspruch ist, dass sich Menschen bei uns wohl fühlen. Wir setzen höchste Maßstäbe bei der Versorgung und Betreuung unserer Bewohner.

Unser Standort

Unser Pflegeheim befindet sich in Bad Soden, in herrlicher Landschaft an den Südhängen des Taunus am Rande des Eichwalds.

Der hessische Kurort besticht mit seiner ausgezeichneten Infrastruktur, einer guten Verkehrsanbindung an die Städte Frankfurt am Main und Wiesbaden und seiner gleichzeitigen Nähe zur Natur.

Ansprechpartnerin


Selma Senoglu
Aufnahmemanagement
E-Mail: selma.senoglu@taunus-residenzen.de

Taunus Residenzen am Eichwald GmbH
Am Eichwald 22
65812 Bad Soden am Taunus

Telefon: 06196/601-0
Telefax: 06196/601-200

Sprechen Sie uns an